Schottland für Genießer

Das Meer schmecken...

Das Amberg-Sulzbacher Land verbindet mit dem schottischen Council Argyll & Bute bereits eine 50jährige Partnerschaft. Argyll & Bute ist sozusagen das schottische Amberg-Sulzbacher Land – eine noch relativ unentdeckte Perle. Der Bezirk liegt nord-westlich von Glasgow, umfasst 42 Orte und 26 Inseln.

Argyll & Bute hält für seine Besucher viele Überraschungen bereit. Ein Highlight ist das wunderschöne Loch Lomond. Wir sprechen hier von einem malerischen See, der sogar als der schönste Schottlands gehandelt wird. Unweit davon gibt es einen authentischen kleinen Shop, den Auchentullich Farm Shop in Arden, in dem sich die kulinarische Vielfalt des Landes vor dem Kunden ausbreitet. Von selbstgemachtem Eis und Brot, über das berühmte Teegebäck „Shortbread“, bis hin zur Schafsalami ist hier wirklich alles zu finden, was das Herz begehrt. Seifen, Liköre, Whisky, Highland-Beef, Tabak und regionale Getränke erweitern das Angebot. Ist das Wetter beständig, bietet sich eine Tasse Kaffee oder Tee im Garten an, mit Blick auf die weidenden Rinder. Und wie man hier so sitzt, macht sich plötzlich eine unglaubliche Ruhe breit.

Weiter geht’s auf unserer virtuellen Reise in Richtung Rothesay. Rothesay ist die charmante Hauptstadt der Isle of Bute. Ihr Wahrzeichen ist das Rothesay Castle, bei dem es sich um eine Ruine aus dem 13. Jahrhundert handelt, die mit ihrem einzigartigen kreisförmigen Grundriss beeindruckt. Diese Bauweise findet man in Schottland so normalerweise nicht. Wenn der Hunger anklopft, wird man in der rustikalen Brauerei „Bute Brew Co.“ bestens versorgt, mit unfassbar leckeren selbstgemachten Pizzen und kräftigem selbstgebrautem Bier. Diese Gaumenfreuden hinterlassen einen angenehmen Nachgeschmack beim Schwelgen in Erinnerungen

Ein absolutes Muss ist ein Besuch in der Hafenstadt Oban. Oban hat den Hauptfährhafen der Inneren und Äußeren Hebriden. Das Stadtbild wird dominiert vom McCaig’s Tower, eine nicht fertiggestellte Nachbildung des römischen Kolosseums. Dort oben befindet sich eine schöne Parkanlage, von der sich ein atemberaubender Blick über den Ort ergibt. Bei einer Bootsfahrt lassen sich mit etwas Glück ein paar Delphine blicken. Im atmosphärischen Oban Inn Pub kann man sich zum krönenden Abschluss des Tages viele Leckereien munden lassen und sich durch die große Whisky-Auswahl probieren. Für Anfänger empfiehlt sich beispielsweise ein Dalmore oder ein Glenkinchie. Nicht zu verachten ist allerdings auch der schottische Gin. Fischliebhaber werden sich im „Waterfront Restaurant“ wohlfühlen. Einmal das Meer schmecken? Kein Problem! Die köstlichen, frischen Austern machen es möglich.

Wer auf dem Weg nach Lochgilphead ist, sollte es nicht versäumen an zwei wunderschönen Stätten halt zu machen: Kilmartin und Crinan. Die Gletscher der Eiszeit schnitzten das imposante Tal in Kilmartin Glen. Sieben große Grabhügel befinden sich hier, außerdem ein paar Steinkreise und einzeln stehende Monolithen. Dieser Ort ist von mystischer Natur, wozu vor allem auch der Friedhof rund um die Kirche beiträgt. Ein Museum erklärt die Entwicklung von Land, Zeit und Menschen und das Hof-Café steht für eine kleine Stärkung zur Verfügung.

Im süßen Hafendörfchen Crinan befindet sich ein unübersehbarer Leuchtturm. Gegenüber ist ein kleines Restaurant zu sehen, die Seafood Bar, welche mehr oder weniger zwei geteilt ist. Tritt man durch die „Seafood Bar“-Tür ein, befindet man sich im Restaurant. Möchte man allerdings nur etwas trinken, nimmt man die Tür links und findet sich in einem wirklich gemütlichen Pub wieder.

Unternimmt man einen Roadtrip nach Campbeltown, tut sich nach einiger Zeit ein spektakulärer Anblick zwischen Muasdale und Bellochantuy auf: Ein Strand wie aus dem Bilderbuch! Weißer Sandstrand, raue aufragende Felsklippen, mächtige Wellen – ein wahres Naturschauspiel, an dem man sich nicht satt sehen kann. Die Farben des Atlantik schimmern türkisblau an der Kante zum Horizont. Diese Küste ist wohl auch ein Geheimtipp für Surfer.

Ein Dinner im „Isthmus“ in Tarbert bildet den perfekten Abschluss eines gelungenen Tages voller Entdeckungen. Das Isthmus ist eine noble Scheune, in der es eine Vielfalt an Gerichten aus regionalen Produkten gibt – worauf man hier in Schottland im Allgemeinen großen Wert legt.

In Argyll & Bute ist Genießen wirklich das oberste Gebot: frischer Fisch, Whisky, Bier, das Klima, die weite, unberührte Landschaft, die Ruhe, sportliche Aktivitäten, die friedlichen Schafherden überall, eine endlose Palette an Farben, keine überlaufenen Sehenswürdigkeiten - das perfekte Pendant zum Amberg-Sulzbacher Land!

Unsere schottischen Freunde sind ein unvergleichlich warmherziges Volk, die den Urlaub dort unvergesslich machen.

Weitere Info’s und Anregungen findet ihr unter: http://www.exploreargyll.co.uk/guides.php.

Zurück