Schlachtschüssel

Heimat, die man schmeckt – dafür steht eine echte Schlachtschüssel. Die Schlachtschüssel steht für unwiderstehliche Frische, wie sie heutzutage nur mehr selten anzutreffen ist. Noch gibt es im Amberg-Sulzbacher Land viele Gaststätten, die regelmäßig zur Schlachtschüssel einladen. Auf den Tisch kommt dann höchst individuelle Handwerkskunst: Nach der traditionellen „Wurschtsuppn“ dampfendes Kesselfleisch und nach hauseigenen Rezepten gefertigte, deftige Blut-, Leber- und Bratwürste.

Dazu servieren Wirt oder Metzger, die ihre bäuerlichen Fleischlieferanten noch persönlich kennen, Sauerkraut, ofenwarmes Bauernbrot oder Kartoffeln. Denn dass der Weg vom Stall auf den Teller hier buchstäblich nicht weit war, das schmeckt man sofort. Und weil man zu fairen Preisen schlemmt, lohnt auch eine weitere Anreise.